digitalwert®

digitalwert®

Und täglich grüßt der Datenschutz.

Die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und ihre Auswirkungen auf Internetauftritte und Online-Shops

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung in Deutschland direkt anwendbar. Daraus ergaben sich auch für Betreiber von Internetauftritten und Online-Shops zahlreiche Änderungen.

Als Agentur für Online-Marketing darf digitalwert® keine Rechtsberatung durchführen. Diese Aufgabe liegt in den Händen von Anwälten und den Datenschutzbeauftragten. Dennoch möchten wir Ihnen einige Hinweise zur Anpassung Ihrer Online-Angebote geben. Darüber hinaus können Sie Ihren Internetauftritt bzw. Ihren Online-Shop automatisiert auf dessen Datenschutzkonformität prüfen lassen: www.website-check.de

Wen betrifft die DSGVO?

Die DSGVO betrifft jeden Betreiber eines Online-Angebotes, der „personen­bezogene/­personen­beziehbare Daten“ speichert. Dazu zählen u. a. folgende Daten:

  • Vorname, Name
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Geburtstage
  • Kontoverbindungen
  • Standortdaten
  • IP-Adressen
  • Cookie ID

Diese Daten können beispielsweise gesammelt und gespeichert werden, wenn der Nutzer auf Ihrem Online-Angebot einen Beitrag kommentieren, ein Kontaktformular ausfüllen oder einen Newsletter abonniert bzw. wenn das Verhalten des Nutzers mithilfe eines Analyse-Tools oder Cookies getrackt wird.

Was muss in den Daten­schutz­bestimmungen stehen?

Im ersten Schritt muss jeder Internetauftritt bzw. Online-Shop über eine separate Seite mit den Daten­schutz­bestimmungen verfügen. Diese Seite muss über einen Klick von jeder Unterseite des Online-Angebotes erreichbar sein. Der genaue Text der Daten­schutz­bestimmungen kann von einem Anwalt formuliert bzw. über einen Anbieter im Internet generiert werden.

Folgende Generatoren stehen zur Verfügung:

Wichtig ist auch, dass alle Formulare des Online-Angebotes mindestens einen Hinweis inkl. Link zu den jeweiligen Datenschutz­bestimmungen enthalten. Noch besser ist es, eine Checkbox als Pflichtfeld zu integrieren, über die der Nutzer sein Einverständnis mit Ihren Daten­schutz­bestimmungen bestätigen muss.

Was ist mit Analyse-Tools?

Zahlreiche Online-Angebote nutzen Analyse-Tools wie Google Analytics oder Matomo/Piwik. Um diese datenschutzkonform einzusetzen, müssen einige Punkte beachtet werden. Eine Übersicht dazu bietet die Internetseite www.datenschutzbeauftragter-info.de.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass der Nutzer in Ihren Datenschutzbestimmungen auf den Einsatz des Analyse-Tools hingewiesen wird.

Was ist mit Cookies?

Ein Großteil der Internetauftritte und Online-Shops nutzt Cookies. Um diese auch zukünftig weiterhin nutzen zu können, sollte Ihr Online-Angebot u. a. folgende Elemente enthalten:

  • Cookie Consent Tool
  • Auflistung aller Cookies in den Datenschutzbestimmungen
  • Möglichkeit, sich von Cookies auszuschließen

Für die Realisierung dieser Funktionen nutzen wir unterschiedliche externe Tools und Extensions.

Brauche ich ein SSL-Zertifikat?

SSL-Zertifikate verschlüsseln Daten, die zwischen dem Nutzer und der Website ausgetauscht werden und sorgen somit für eine sichere Datenübertragung. Nicht zuletzt seit der Internet-Browser Google Chrome Verbindungen ohne SSL-Zertifikat als „unsicher“ kennzeichnet, ist die Zahl der Online-Angebote mit https:// gestiegen. Daher empfehlen wir Ihnen dringend die Einbindung eines SSL-Zertifikates.

URL mit SSL Zertifikat

Datenschutz

Und jetzt?

Gern unterstützen wir Sie bei der Prüfung sowie der Umsetzung notwendiger Anpassungen an Ihren Online-Angeboten. Allerdings dürfen wir als Agentur keine Rechtsberatung durchführen. Wenden Sie sich daher im ersten Schritt bitte an einen Anwalt bzw. Ihren Datenschutzbeauftragten, der Sie berät und eine Anforderungsliste erstellt. Anschließend können wir den durch die notwendigen Anpassungen entstehenden Aufwand kalkulieren und die Umsetzung in unserer Agenturplanung berücksichtigen.

Fragen Sie uns an

Weitere News

Schneider + Partner Beratergruppe starten gleich drei weitere Internetauftritte

Unter dem Dach der Schneider + Partner Beratergruppe starten gleich drei weitere Internetauftritte der beteiligten Unternehmen Schneider + Partner, Graf Treuhand und Mulansky + Kollegen. 

Schneider + Partner Beratergruppe

Relaunch Sportpark Rabenberg e.V. Ein einmaliges Sport-Areal präsentiert sich in Bestform

Im März 2019 besuchten wir erstmals den Rabenberg im Erzgebirge, um das Team und die gesamte Anlage vor Ort kennenzulernen. An zwei Tagen führten wir Workshops zu den Themen Marke und Positionierung des Unternehmens durch, um hier neue Impulse setzen zu können. Gemeinsam analysierten wir die Zielgruppen, definierten Personas und trugen Alleinstellungsmerkmale zusammen.

Die technische Weiterentwicklung bleibt nicht stehen: Update PHP-Version empfohlen

Am 30.11.2020 lief der erweiterte Support (Security fixes only) für die PHP-Version 7.2 aus. Das bedeutet, dass diese PHP-Version sowie alle älteren Versionen keine Sicherheitsupdates mehr erhalten.

PHP

Online-Beratung, Chats, Online-Terminvergabe und E-Commerce: Neue Anforderungen an Internet-Angebote in Corona-Zeiten

Seit über einem Jahr arbeitet ein großer Teil aus dem Homeoffice. Das erfordert neue Ideen, Abläufe und Technologien. So werden Entwicklungen, die sich bereits angedeutet hatten, beschleunigt oder vorweggenommen. In diesem Zusammenhang sind im letzten Jahr zahlreiche Kommunikationsseiten und E-Commerce-Angebote für digitalwert®-Kunden entstanden, damit diese wiederum weiter mit ihren Kunden im Gespräch bleiben können.

Barrierearmut für Webseiten, Anwendungen und Online-Shops

Warum soll ich mein Online-Angebot barrierearm gestalten?

Im Marketing richten wir unseren Fokus immer wieder sehr stark auf bestimmte Zielgruppen. Eine Zielgruppe wird dabei meist außer Acht gelassen: Menschen mit Beeinträchtigungen. Eine der bekanntesten Beeinträchtigungen ist die Rot-Grün-Schwäche. Davon sind etwa neun Prozent der Männer und knapp ein Prozent der Frauen betroffen – über vier Millionen Menschen allein in Deutschland.

Barrierearmut