// Digitalwert

Anpassung an die neuen Absenderanforderungen von Gmail und Yahoo!: Ein Leitfaden für Unternehmen

Daniel Dietze zeigt auf ein Mail-Symbol
Ab Februar 2024 werden Gmail und Yahoo! ihre Spam-Kontrollen verschärfen, um den E-Mail-Verkehr sicherer zu machen und Spam in den Posteingängen zu reduzieren. Wenn du als Unternehmen E-Mails versendest und sicherstellen möchtest, dass deine Marketing-E-Mails im Posteingang deiner Empfänger landen, musst du die neuen Absenderanforderungen erfüllen. Andernfalls könnten deine E-Mails als Spam gekennzeichnet, abgelehnt oder gar nicht zugestellt werden, was deiner Absenderreputation schaden könnte.

Wen die Absenderanforderungen betreffen

Die neuen Anforderungen betreffen alle, die Nachrichten an Personen senden, die eine Yahoo-, Gmail- oder Googlemail-Adresse haben. Wenn du mehr als 5.000 E-Mails pro Tag versendest, musst du einige zusätzliche Anforderungen für Massenversender erfüllen.

Absenderanforderungen für alle Absender

Verwende die E-Mail-Authentifizierung SPF und DKIM: Diese beiden Anforderungen zur Identitätsauthentifizierung beweisen, dass du der Absender bist und dass die E-Mails, die du versendest, zu deiner Domain gehören. Dies schützt dich vor Spoofing, also davor, dass sich jemand für dich ausgibt.

Stelle sicher, dass deine Sender-Domain oder IPs gültige Reverse-DNS-Einträge haben: Reverse-DNS-Einträge (rDNS-Einträge), auch PTR-Einträge genannt, bestätigen, dass deine Domain mit deiner IP-Adresse verbunden ist.

Halte die Spam-Rate in Postmaster Tools unter 0,3%: Jedes Mal, wenn jemand eine deiner E-Mails als Spam markiert, erhöht sich deine Spam-Rate. Wenn deine Spam-Rate zu hoch ist, werden deine E-Mails mit größerer Wahrscheinlichkeit als Spam markiert und gelangen nicht in den Posteingang deiner Empfänger.

Gib dich nicht als Gmail-Adresse aus: Verwende keine kostenlose E-Mail-Adresse (@gmail, @googlemail, @yahoo, etc.). Verwende stattdessen deine echte geschäftliche E-Mail-Adresse, die mit deiner Domain verknüpft ist.

Befolge die Internet Message Format Standards (RFC 5322) für deine E-Mails: Das bedeutet, dass die Kopfzeile, der Text, die Anhänge und der Inhalt deiner E-Mails korrekt formatiert sein müssen.

DMARC-Authentifizierung für deine Domain einrichten: Nachdem du die SPF- und DKIM-Authentifizierung eingerichtet hast, musst du die DMARC-Richtlinie umsetzen. Die DMARC-Authentifizierung teilt den E-Mail Providern mit, was mit einer E-Mail zu tun ist, die die SPF- und DKIM-Prüfungen nicht besteht, aber behauptet, von deiner Domain zu stammen.

Anforderungen für Massenversender

Wenn du mehr als 5.000 Marketing E-Mails pro Tag versendest, musst du auch diese zusätzlichen Anforderungen befolgen:

Die Domain in deinem „Von“-Header muss mit deiner SPF oder DKIM Domain übereinstimmen: Um die DMARC-Authentifizierung abzuschließen, musst du sicherstellen, dass dein „Von“-Header die Domain verwendet, die du entweder bei der SPF- oder DKIM-Prüfung authentifiziert hast.

Die Einhaltung dieser Anforderungen wird dazu beitragen, dass deine E-Mails sicher im Posteingang deiner Empfänger landen und deine Absenderreputation geschützt wird. Es ist wichtig, diese Änderungen so schnell wie möglich umzusetzen, um sicherzustellen, dass deine E-Mail-Kommunikation auch nach Februar 2024 reibungslos funktioniert.

Checkliste für Nutzer Ihres Newsletter-Tools

Die nachfolgende Tabelle zeigt Dir, welche Schritte unternommen werden müssen und was Dein Newsletter-Tool in der Regel bereits für Dich erledigt hat. Das Symbol "✓" bedeutet, dass es für dich nichts zu tun gibt. „Zu überprüfen“ bedeutet, dass überprüft werden muss, ob deine Domain die Anforderung erfüllt.

Absenderanforderung

Aktion

SPF-Authentifizierung

✓ (außer, Deine Domain verwenden eine dedizierte IP-Adresse beim Newsletter Tool)

DKIM-Authentifizierung

Zu überprüfen

rDNS-Einträge

Halte das Spamlevel unter 0,3%

Zu überprüfen

Gebe dich nicht als Google-Mail-Adresse aus

Befolgen die Internet Message Format Standards (5322)

Richte die DMARC-Authentifizierung ein

Zu überprüfen (wenn geplant ist 5.000 E-Mails pro Tag zu versenden)

Indem Du diese Anforderungen erfüllst, stellst Du sicher, dass Deine E-Mails weiterhin im Posteingang Deiner Empfänger landen und nicht als Spam gekennzeichnet werden. Dies ist ein wichtiger Schritt, um Deine Absenderreputation zu schützen und die Effektivität Deiner E-Mail-Marketing-Kampagnen zu gewährleisten.

Weitere News

Strategie

Anpassung an die neuen Absenderanforderungen von Gmail und Yahoo!: Ein Leitfaden für Unternehmen

Shopware

Mach deinen Shop osterbereit 🐣

In eigener Sache

Halten Sie sich über unsere neuesten Innovationen auf dem Laufenden

In eigener Sache

Fröhliche Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

SEO

Es zählt in Kürze nur noch die Mobil-First-Indexierung

SEO

Google veröffentlicht Übersicht wichtiger Ranking-Systeme

In eigener Sache

Metalle.direct APP – Der erste mobile Metallhändler für Technologiemetalle

SEO

SEO Google Core Update im September

Headless

Headless – alles andere als kopflos 😉

Relaunch

Schneider + Partner Beratergruppe starten gleich drei weitere Internetauftritte

Relaunch

Relaunch Sportpark Rabenberg e.V. Ein einmaliges Sport-Areal präsentiert sich in Bestform

Strategie

Die technische Weiterentwicklung bleibt nicht stehen: Update PHP-Version empfohlen

Strategie

Online-Beratung, Chats, Online-Terminvergabe und E-Commerce: Neue Anforderungen an Internet-Angebote in Corona-Zeiten

Strategie

Barrierearmut für Webseiten, Anwendungen und Online-Shops

SEO

Und täglich grüßt der Datenschutz